Startseite » Brandschutz »

Passivhaustür mit Schutzfunktionen

Brandschutz Produkte
Passivhaustür mit Schutzfunktionen

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Gut kombinierter Wärme-, Brand- und Einbruchschutz: Dem Spezialisten für Passivhauskomponenten Variotec gelang es, diese Anforderungen in eine Außentür zu packen. Bei „Integral L VIP“ steht VIP für Vakuum-Isolations-Paneel; es verhilft der Tür mit nur 2,5 cm Stärke zum Wärmedämmwert UP 0,61 W/(m²K). Den Dämmkern schützen beidseitige Brandschutzeinlagen und sogenannte ASS Stabilisierungsschichten, die der Hersteller schub- und zugsteif mit den Sperrholz- oder MDF-Deckschichten verklebt. Mit 68 mm fällt die Gesamtstärke der Tür äußerst schlank aus. Ein Verbund aus umlaufenden Einleimern und keilgezinktem Leimholz bildet den stabilen Rahmen. Auf der Schlossseite steifen zwei zusätzliche FKV-Bänder (Faser-Kunststoff-Verbund) die Konstruktion aus. Um den Passivhausstandard zu erreichen, müssen Außentüren vor allem die Wärmeschutzvorgaben mit dem UD-Wert von 0,8 W/(m²K) erfüllen. Beherrscht die Tür auch Brand-, Schall- und Einbruchschutz oder lassen sich Paniktürverschlüsse integrieren, können Planer baurechtliche Vorgaben für öffentliche Gebäude leicht umsetzen. Auch im privaten Bereich hat diese Kombination ihre Vorzüge, z.B. bei Übergängen von Garagen an Wohnhäuser oder bei Laubengängen. Der Schalldämmwert von „Integral L VIP“liegt bei 37 dB. Bestwerte erreichte die Tür mit dem Prüfklima c,d,e nach DIN EN 1121 sowie der Toleranzklasse 3 nach DIN EN 12219:2000–06. Mit bestandenen Tests u.a. bei Windlast, Schlagregendichtheit und Luftdichtheit erfüllt die Konstruktion alle Vorgaben der Produktnorm EN 14351–1 und darf damit das CE-Zeichen für reine Außentüren ohne Brand- und Rauchschutzfunktion tragen. Variotec verlieh der Tür auch Brandschutzeigenschaften. Bei der Prüfung des ift Rosenheim wurde das Element nach 5 000 Öffnungszyklen einem Brandangriff ausgesetzt. Dabei erreichte die Tür die Feuerwiderstandsklasse T30 nach DIN 4102–5. Nach Einbruchsversuchen, simuliert nach EN 1627, erhielt die Tür eine Einstufung in Klasse RC3 (früher WK3); sie hemmt Einbrecher für mindestens fünf Minuten.


Mehr zum Thema Brandschutz


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de