Startseite » Brandschutz »

Brandabschottungen für Mischinstallationen

Brandschutz Produkte
Brandabschottungen für Mischinstallationen

Eine ergänzende Montage im Bestand ist ohne Änderungen an bestehenden Gussleitungen möglich. Bild: Doyma
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Bislang wurden rund 95 % aller Brandabschottungen für Mischinstallationen aufgrund des Verwendungsnachweises „Prüfzeugnis“ oder „Gutachterliche Stellungnahme“ installiert. Nach Vorgabe des DIBt Berlin dürfen jedoch seit Januar 2013 für Mischinstallationen (Fallrohr aus Guss, Anschlussleitung aus Kunststoff) nur noch geprüfte Systeme mit allgemeiner bauaufsichtlicher Zulassung eingesetzt werden. „Curaflam Konfix Pro“ ist nach Herstellerangaben das erste Brandschutzsystem für die Abschottung von Mischinstallationen auf dem Konfix-Verbinder. Es hat die Prüfung nach den Vorgaben des DIBt 02/2012 zur Erlangung einer allgemeinen bauaufsichtlichen Zulassung erfolgreich bestanden. Die Zulassung (Z-19.17– 2074) ist erteilt. Im Brandfall verschließt die Abschottung den Übergang vom Kunststoffrohr zum Gussrohr (Konfix-Verbinder). Dadurch wird eine Weiterleitung von Feuer und Rauch durch die Gussrohrleitung abgeschottet. Eine Brandweiterleitung in andere Brandabschnitte wird verhindert. Das intumeszierende Material sorgt für schnelles und sicheres Abschotten. Die Gussrohrleitung wird im Deckendurchbruch vermörtelt. Zum Schallschutz darf auch ein bis zu 5 mm dicker PE Schallschutzstreifen verwendet werden, auch ein Restspaltverschluss mit Mineralwolle bis zu einer Spaltbreite von <= 15 mm ist möglich. Anschließend wird Curaflam Konfix Pro auf dem Konfix- Verbinder befestigt und mit einer Spannschelle am Gussabzweig/-formteil fixiert. Die im Gebäude vorhandene Gussrohrleitung wird bei dieser neuen Abschottung mittels einer mindestens 9,5 mm dicken, einlagigen Gipskartonbauplatte (GKB) oder ähnlichem verkleidet. Zusätzliche Montagearbeiten wie z.B. Befestigungsdübel setzen, Mineralwolle zuschneiden etc. sind nicht erforderlich. Die Brandabschottung kann ebenso in der Sanierung eingesetzt werden. Die ergänzende Montage ist ohne Änderungen an bestehenden Gussleitungen möglich. Aufwändige Arbeiten am Deckendurchbruch sind ebenfalls nicht erforderlich.


Mehr zum Thema Brandschutz


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de