Startseite » Brandschutz »

Bei laufendem Bürobetrieb

Sanierung in einem Bürogebäude in München
Bei laufendem Bürobetrieb

Eine anspruchsvolle Sanierungsaufgabe stellte die Vodafone Nieder- lassung Süd in München dar. Bei laufendem Bürobetrieb waren insgesamt 6 500 m² Büroflächen zu modernisieren. Die Brandschutz- lösungen für Rohrabschottungen bestanden aus Dämm-Manschetten.

Damit die tägliche Arbeit nicht ins Stocken geriet, wurden die Arbeiten abschnittsweise durchgeführt. Gleichzeitig standen Optimierungen im Bereich des baulichen Brandschutzes an. So muss die Brand- und Rauchweiterleitung zwischen den einzelnen Nutzungseinheiten und Brandabschnitten über eine Feuerwiderstandsdauer von 90 Minuten verhindert werden.

Als besonders diffizil stellte sich vor Ort die Rohrabschottung der Heizkörperanschlussleitungen heraus, da diese durch die Geschosstrenndecke in darüber liegende Büros führen. Diese Büros wurden während der Sanierungsarbeiten weiter genutzt und waren deshalb für Montagearbeiten nicht zugänglich. Daher musste die Brandschutzlösung vom jeweils unterhalb liegenden Geschoss aus mit den im Bestand eingebauten Heizkörperanschlussleitungen kombiniert werden.
In Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Planungsbüro SL-Ingenieure für Gebäudetechnik aus München und der ausführenden Firma Otto Hermann GmbH prüften die Brandschutzspezialisten von Kolektor Missel Schwab mehrere Brandschutzlösungen. Als optimale Lösung kamen Missel Brandschutz-Dämm-Manschetten des Typs BSM-R90 in Verbindung mit einer Fireboardplatte zur Ausführung. Diese Brandschutz-Dämm-Manschetten konnten schnell und kostengünstig nachgerüstet werden und stellen eine brandschutztechnisch sichere Lösung dar.
Da die vorliegende baustellenspezifische Einbauart nicht durch das Allgemeine Bauaufsichtliche Prüfzeugnis abgedeckt wurde und somit eine Abweichung zu den mit dem ABP freigegebenen Einbauvarianten darstellte, musste die mit dem Produkt vertraute Materialprüfungsanstalt konsultiert werden. Nach gemeinsamen Gesprächen und einem abschließenden Kleinbrandversuch konnte die Materialprüfungsanstalt diese Sonderlösung als brandschutztechnisch sichere Rohrabschottung über 90 Minuten einstufen und die vorliegende, vom aktuellen ABP abweichende Einbauart der Brandschutz-Dämm-Manschette BSM-R90 genehmigen.
Insgesamt wurden so in der Vodafone Niederlassung Süd in München nach und nach 2 000 Heizkörperanschlüsse brandschutztechnisch sicher nachgerüstet.
Planungsbüro: SL-Ingenieure für Gebäudetechnik, München
Tags
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de