Startseite » Beton »

Textilbeton für schlanke Betonfertigteile bei hoher Stabilität

Beton Produkte
Dünner Textilbeton bei hoher Stabilität

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Einfacher und leichter: Bei der Herstellung von Beton-Fertigteilen und Sanierung von Stahlbetonbauwerken setzt Tudalit-Textilbeton als innovativer Verbundwerkstoff neue Maßstäbe – das betrifft sowohl die bautechnische Instandsetzung als auch die Verstärkung von marodem Stahlbeton. Entsprechende AR-Glas- und Carbon-Gittergelege werden von der V. Fraas Solutions in Textile GmbH unter der Marke SITgrid speziell zur Bewehrung von Beton-Fertigteilen angeboten. Da die Carbonbewehrungen nicht rosten, kann im Vergleich zu Stahlbeton eine deutlich geringere Betonüberdeckung verwendet werden, was zu erheblich dünneren und leichteren Beton-Fertigteilen führt. Neben einem geringeren Materialverbrauch sowie einer Gewichtsreduktion werden gleichzeitig die Kosten gesenkt und die Umwelt geschont. Durch das geringere Gewicht sind die Bauteile darüber hinaus leichter zu handhaben und mit handelsüblichen Werkzeugen einfach zuzuschneiden. Mit einer Mattendicke von 2 – 6 mm anstelle von 12 – 56 mm bei herkömmlichen Stahlmatten sparen die Fertigteilhersteller Lagerkapazitäten. Die Anwendungen werden somit flexibler, schneller, einfacher und günstiger. Carbonbeton weist außerdem eine extreme und sogar höhere Stabilität als Stahlbeton auf. Verglichen mit Bewehrungsstahl ist Carbon viermal leichter (Dichte 1,8 g/cm³ statt 7,8 g/cm³) und fünf- bis sechsmal tragfähiger (3 000 N/mm² statt 500 N/mm²). Carbon ist damit mehr als 20-mal leistungsfähiger als Bewehrungsstahl. So können mit einer Bewehrung aus Carbon und AR-Glas schlanke und leichte Betonfertigteile in besonders großen Abmessungen von bis zu 3 x 5 m und einer Stärke von nur 1 – 3 cm hergestellt werden. Aufgrund der geringeren Bauteildicken sind solche Bauwerke filigraner und bieten auf gleicher Grundfläche mehr Raumvolumen. Außerdem ist das Bauen mit Textilbeton und insbesondere Carbonbeton ressourcen- und umweltschonender. Mit Carbonbeton kann deutlich dünnwandiger und bis zu 80% Material sparender gebaut werden – es wird somit weniger Beton, weniger Sand und weniger Zement benötigt. Darüber hinaus besitzt Carbonbeton eine viel längere Lebensdauer, da Carbon korrosionsbeständig ist. Die Betondesign-Factory hat mit den SITgrid-Bewehrungen der V. Fraas Solutions in Textile GmbH ein zum Patent angemeldetes Textilbeton-Holzverbund-Modul entwickelt, das mit dem „Bundespreis für hervorragende innovatorische Leistungen für das Handwerk“ ausgezeichnet worden ist. Dieses Modul eröffnet neue, zukunftsweisende Möglichkeiten im Hausbau – angefangen vom Holzständerbau, über die Fassadengestaltung bis hin zu kleineren Gebäuden. Das Besondere dieser neuen Textilbeton-Holzverbund-Module ist ihre Stabilität und Leichtigkeit. Zugleich wird der nachhaltige Werkstoff Holz branchenübergreifend mit Carbonbeton verbunden.


Mehr zum Thema Beton


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de