Startseite » AVA | Controlling | Management »

Bechman AVA 2017 - AVA-Software mit zahlreichen Neuerungen

AVA | Controlling | Management Produkte
AVA-Software mit zahlreichen Neuerungen

Die aktuelle Version Bechmann AVA 2017. Bild: Bechmann
Bild: Bechmann
Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Den Arbeitsalltag von Bauschaffenden erleichtern – das ist erklärtes Ziel der AVA-Software „Bechmann AVA“. Seit Mai ist die aktuelle Version „Bechmann AVA 2017“ auf dem Markt. Das neue GAEB-XML-Datenformat X31 für den Austausch von Mengen bietet jetzt mehr Flexibilität bei der Übergabe zwischen Projektpartnern. Denn durch die erweiterte Nummerierungsmöglichkeit können Planer und Ausführende ihre Mengenlisten leichter an die projektspezifischen Anforderungen anpassen. Darüber hinaus ist es mit der neuen Schnittstelle möglich, zusätzliche erläuternde Informationen und Bilder zu übermitteln und abzuspeichern. Das Ergebnis sind – vor allem in der Abrechnungsphase – transparentere Kosten. Eine weitere Neuigkeit: Preisspiegel lassen sich nach Microsoft Excel exportieren. Dabei werden nicht nur die Werte, sondern auch die Formeln übergeben. So können ausschreibende Planer und ihre Auftraggeber Bieterangebote auch außerhalb von Bechmann AVA miteinander vergleichen und „Was-wäre-wenn“-Überlegungen anstellen. Alle hinterlegten Angaben können in Bechmann AVA 2017 verändert werden – Excel liefert sofort das neue
Gesamtergebnis. Neu ist darüber hinaus die Verknüpfung von BIM-Modellen mit Leistungsverzeichnissen. Mit Bechmann AVA 2017 können Leistungsverzeichnisse aus anderen Software-Lösungen eingelesen werden. In der Visualisierung des BIM-Modells lässt sich so jederzeit erkennen, welche Teilleistungen mit welchem Bauteil verknüpft sind und wie sich deren Mengen zusammensetzen. Ferner können Leistungsverzeichnisse ohne Informationsverluste weiterbearbeitet werden. Die beiden Software-Lösungen Bechmann AVA und Bechmann BIM sind nun enger miteinander verzahnt. So ist es zukünftig möglich, mit Bechmann AVA 2017 auch in der Abrechnungsphase auf die Mengen in Bechmann BIM zuzugreifen und diese als verbaute Mengen in die Abrechnung zu übernehmen – inklusive Blick auf das dreidimensionale BIM-Modell.

Diese Artikel können Sie auch interessieren:

» Übersichtlich und intuitiv zu bedienen: AVA mit 3D-Visualisierung

» Vom digitalen zum kaufmännischen Gebäudemodell

» Software-Einsatz im Architekturbüro BBP Projekt in Dortmund – Wirtschaftlichkeit früh überprüfen können


Mehr zum Thema AVA | Controlling | Management


Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de