Fußgängerbrücke und Lounge aus Amerikanischer Esche

Neubau Fußgängerbrücke und Lounge bei Izmir

Urbaner Raum für Müßiggang

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Bostanli Footbridge und Bostanli Sunset Lounge erweisen sich als die jüngsten Hotspots für die Stadtbewohner. Fußgängerbrücke und Lounge wurden mit Bezug aufeinander konzipiert. Dabei verwendeten die Architekten des Studios Evren Basbug thermisch modifizierte Amerikanische Esche für den Bau der neuen Attraktion an der Küste von Izmir.

be

Die Bostanli Footbridge und Bostanli Sunset Lounge wurden von Architekten des Studios Evren Basbug als Teil des Karsikiyi-Konzepts für das Projekt IzmirSea zur Verschönerung der Küste entworfen. Beide architektonischen Installationen sind nahe beieinander und mit Bezug zueinander positioniert. Durch sie ist eine neue Attraktion entstanden, wo die Bostanli Bucht in den Meerbusen mündet.

Aufgrund der geometrischen Form des Küstenverlaufs handelt es sich um einen ganz besonderen Ort. Nach seiner Eröffnung im Juli 2016 wurde der Platz zu einem der stärksten Publikumsmagneten in Karsiyaka, dem gegenüberliegenden Ufer und Stadtbezirk von Izmir – von Anwohnern der gesamten Stadt wird dieser Ort begrüßt und viel besucht. Evren Basbug, Gründungspartner des Architekturstudios Evren Basbug, äußerte sich zum Projekt:

„Unser Kunde war die Großstadtgemeinde Izmir. Sie hatte keinen detaillierten Auftrag für diesen Ort, sondern eher die allgemeine Motivation, die Beziehung zwischen der urbanen Küstenpromenade und den Einwohnern der Stadt zu stärken. Als solches stützen die beiden am selben Ort gegenüberliegenden urbanen Installationen die allgemeinen Rahmenbedingungen des Karsikiyi-Vorhabens. Natürlich, unabhängig, offen und ehrlich: Beide Konstruktionen fungieren als authentische Gegensätze zum urbanen Umfeld.“

In Übereinstimmung mit dem Masterplan des Karsikiyi-Konzepts sollte die Bostanli Footbridge zwei Seiten der Bostanli Bucht verbinden und so als eines der fehlenden Elemente der durchgehenden Küstenpromenade fungieren. Mit ihrem leicht bogenförmigen, längslaufenden Teilstück und der speziell entwickelten Stützgeometrie ermöglicht die Brücke die Durchfahrt kleiner Boote und den Zugang zum Schwimmponton in der Bucht.

Fußgängerbrücke als öffentliche Freizeitoase

Die einzigartig positionierte Bostanli Footbridge lässt auf der einen Seite einen Blick auf die Bucht und auf der anderen einen Blick auf die Stadt zu. Gestaltet wurde sie mit einem asymmetrischen Querschnitt. Dieser spezielle Schnitt wird durch mehrere stufenförmig angeordnete Bretter aus thermisch modifiziertem American Ash (Esche) gebildet, die von der Firma Novawood hergestellt und geliefert sowie auf einem Stahlrahmen montiert wurden; so können Besucher den Blick auf die Bucht im Sitzen oder Liegen genießen.

Auf diese Weise ist die Fußgängerbrücke kein bloßes infrastrukturelles urbanes Element oder reiner Übergang, sondern fungiert in Bezug auf ihr Umfeld als Attraktion und öffentliche Freizeitoase.

„Da der Ort aufgrund seiner Lage und Geographie so einzigartig ist, benötigten wir als Designer keine weitere Inspiration von außen. Sowohl die Bostanli Footbridge als auch die Bostanli Sunset Lounge verheißen einen neuen urbanen Raum für verschiedene Arten des Müßiggangs , indem sie die sozialen, geographischen und historischen Gegebenheiten dieses einzigartigen Standortes nutzen. Diese neuen Installationen passen perfekt zur Vision des Projekts IzmirSea zur Verschönerung der Küste, die eines `Easy Way of Living´ für die Stadt Izmir” , ergänzt Basbug.

Lounge zum Sonnenuntergang

Die Bostanli Sunset Lounge liegt an einem der wenigen, direkt nach Westen ausgerichteten Küstenteile in Karsiyaka und ist ebenfalls aus thermisch modifizierten Brettern aus Amerikanischer Esche von Novawood gefertigt. Sie bildet eine einladende, sich zwischen den künstlich geschaffenen, mit Bäumen bepflanzten Hängen und der Uferböschung selbst spannende, urbane Oberfläche. Die Einfachheit und die Gewandtheit der Oberflächengeometrie ermöglichen dem Besucher ein einprägsames Erlebnis der untergehenden Sonne und des Meeres.

Ebenso wie die Fußgängerbrücke bietet auch die Lounge eine einladende Atmosphäre, die der natürlichen Textur von thermisch modifizierter Esche zuzuschreiben ist. Gebaut aus einer Reihe von hölzernen Plattformen, die sich auf die gesamte Fläche bis hinunter zum Meer am bewaldeten Hang stützen, lädt die Konstruktion den Besucher ein, eine engere Beziehung mit dem Meer einzugehen.

Auf diese Weise hilft die Lounge ihren Besuchern, ein längst vergessenes Ritual aus Izmir wiederzuentdecken, das im urbanen Gedächtnis noch präsent ist. Sie lädt die Stadtbewohner dazu ein, den Sonnenuntergang zu beobachten und gemeinsam ein paar schöne Stunden am Abend zu verbringen.

Holz an der Küste

„Da sich die Installationen an der Meeresküste befinden, sind alle Materialien den zersetzenden Auswirkungen des salzigen Meereswassers ausgesetzt. Außerdem verfügt Izmir als Mittelmeerstadt über viele Sonnentage, was dazu führt, dass thermisch modifizierte Esche sehr anfällig für die ultraviolette Strahlung des Sonnenlichts ist. Diese Umstände ließen uns in der Entwicklungsphase zweimal nachdenken, aber wir entschlossen uns, es zu versuchen. Seit der Eröffnung ist nun fast ein Jahr vergangen und wir besuchen die Freizeitstätte häufig, um zu sehen, ob es einen signifikanten Materialzerfall gibt, aber bisher macht sich das Holz gut. Holz altert schön” , fügt Basbug hinzu.

Thermisch modifizierte Esche eignet sich für urbane, langlebige und formstabile Installationen. Nach Aussage von Yakup Kayatas, Geschäftsführer der Firma Novawood, hat die Türkei eine lange Geschichte bezüglich Arbeit mit Holz. Die Verwendung von Holz sank hier jedoch seit den 1940er Jahren stark; Zement, Stein und Stahl wurden bevorzugt. Architekten und die Design Community waren mit der Zeit nicht mehr zufrieden mit dem kalten, blassen Erscheinungsbild von Nicht-Holzwerkstoffen, die für urbane Projekte zur Landschaftsgestaltung verwendet wurden. Zu diesem Zweck wurde die Firma Novawood gegründet, um der Verwendung von thermisch modifiziertem Holz den Weg zu bahnen. Dieses bietet den Planern die Option, mit einem langlebigen, formstabilen Produkt zu arbeiten.

Die thermisch modifizierte Esche wird in kontrollierter Umgebung hohen Temperaturen ausgesetzt, was zur permanenten Veränderung der chemischen und physikalischen Eigenschaften des Holzes führt. Es absorbiert keine Feuchtigkeit und ist sehr formstabil. Das Holz verzieht oder verdreht sich bei veränderter Luftfeuchtigkeit weniger und eignet sich daher bestens für die Verwendung im Außenbereich.

„Aufgrund ihrer nachweislichen Erfolge wurden die Ash-Produkte der Firma Novawood TMT in vielen verschiedenen Projekten eingesetzt. Bis heute waren unsere Produkte Teil urbaner Projekte auf der ganzen Welt und belaufen sich auf etwa sechs Millionen Quadratmeter” , sagt Kayatas. „Im Falle der Bostanli Footbridge und der Bostanli Sunset Lounge haben wir sowohl mit der Stadt Izmir als auch mit dem Architekturstudio Evren Basbug zusammengearbeitet, um eine Lösung zu finden, welche die Schönheit der Küste von Karsiyaka wiedergibt. Thermisch modifiziertes Ash passte von Anfang an und wir sind sehr stolz darauf, an diesem bahnbrechenden Projekt beteiligt gewesen zu sein.”

„Nachdem wir gesehen haben, wie die Öffentlichkeit auf diese urbanen Installationen reagiert hat und wie sie diese Plätze nutzen (tatsächlich genauso, wie wir es erwartet hatten), sind wir als Designer sicher, dass Holz die einzige Option für dieses Projekt war. Kombiniert mit den grundsätzlichen Gestaltungsideen spielt das Holz eine wesentliche Rolle und gibt dem Projekt urbanen Charakter. Wir können definitiv sagen, dass diese Installationen nicht so erfolgreich wären, wenn wir ein anderes Material verwendet hätten” , schließt Basbug.

Architekten:
Architekturstudio Evren Basbug, Izmir, Türkei

www.steb.co/en

Diese Beiträge könnten Sie auch interessieren:

Neubau eines Wohn-Konzepthauses in Slowenien – Das Drinnen im Draußen

Neubau eines Wohnhauses auf Terschelling – Ausblicke wie beim Dünenwandern



Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige

Anzeige

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de