Allgemein

Deutscher Stahlbaupreis

Gedenkstätte Sachsenhausen „Station Z“. Bild: Prof. HG Merz Architekten
Prof. HG Merz Architekten erhalten für die Gedenkstätte „Station Z“ beim ehemaligen KZ Sachsenhausen in Oranienburg den mit 10 000 Euro dotierten Preis des Deutschen Stahlbaues 2006. An der Planung mitgewirkt haben die IGB Ingenieurgruppe Bauen und Werner Sobek Ingenieure GmbH bei der Membranplanung. Zusätzlich erhielten zehn Objekte im Rahmen des Wettbewerbs eine Auszeichnung. Der Preis des deutschen Stahlbaues ist einer der ältesten Architekturpreise Deutschlands und wird alle zwei Jahre von Bauen mit Stahl e.V. ausgelobt.

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de