Startseite » Aktuell » Meldungen »

Xella übernimmt URSA

Dämmstoffhersteller
Xella übernimmt URSA

Die Xella International GmbH übernimmt den großen europäischen Dämmstoffhersteller URSA. Bild: Xella
Die Xella International GmbH übernimmt den großen europäischen Dämmstoffhersteller URSA. Bild: Xella
Die Xella International GmbH übernimmt den großen europäischen Dämmstoffhersteller URSA. Bild: Xella
Die Xella International GmbH übernimmt den großen europäischen Dämmstoffhersteller URSA. Bild: Xella

Die Xella International GmbH hat gemeinsam mit der Investmentgesellschaft KKR und anderen Aktionären einen Vertrag zur Übernahme des Dämmstoffherstellers URSA geschlossen. Die zuständigen Wettbewerbsbehörden prüfen derzeit den Kaufvertrag. Mit einer Genehmigung wird bis Jahresende gerechnet. Nach Abschluss des Kaufs wird URSA seinen Kurs als eigenständiger Geschäftsbereich unter dem Dach der Xella Gruppe fortsetzen.

„URSA hat sich in den letzten Jahren sehr gut entwickelt und verfügt über hervorragende weitere Wachstumsaussichten, was die Xella Gruppe insgesamt voranbringen wird“, sagt Dr. Jochen Fabritius, CEO der Xella Gruppe. „Wir werden in URSA investieren und das Unternehmen mit den notwendigen Ressourcen auf dem Weg zu weiterem profitablen Wachstum unterstützen.“

Mit der neuen Geschäftseinheit möchte Xella seine Position in der Bau­stoffindustrie stärken. URSA ist einer der führenden europäischen Hersteller von Dämmstoffen aus Mineralwolle und XPS für den Wärme-, Schall- und Brandschutz. Die Produkte von URSA stellen laut Xella eine hervorragende Ergänzung zu den bestehenden Xella-Produkten und -Lösungen dar: Mineralwolle sei komplementär zum bisherigen Xella-Produktportfolio und erweitere die Lösungskompetenz als Anbieter hoch effizienter, nachhaltiger Gebäudekonstruktionen aus nicht brennbaren, mineralischen Baustoffen. XPS, ein Hochleistungsdämmstoff für den Einsatz unter hoher Feuchtigkeits- und Druckbelastung, ergänze wiederum das Xella-Portfolio an Spezialdämmstoffen. Zudem verfüge URSA über eine ähnliche Länderstruktur wie Xella sowie ein vergleichbares Geschäftsmodell. Das ermögliche ein schnelles und reibungsloses Zusammenwachsen.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Xella einen strategischen Eigentümer aus unserer Industrie bekommen, von dem wir auf unserem weiteren Wachstumskurs in mehrfacher Hinsicht profitieren werden“, sagt Pepyn Dinandt, Chairman und CEO von URSA.

Zu den Unternehmen:

Die Xella Gruppe ist mit einem Umsatz von 1,33 Milliarden Euro (2016) und über 5 900 Mitarbeitern ein führender, international agierender Lösungsanbieter im Bereich Baustoffe und in verwandten Industrien. Der Hauptsitz des Unternehmens ist Duisburg. Xella ist mit 95 Werken in 20 Ländern sowie Vertriebsorganisationen in mehr als 30 Ländern aktiv. In vielen ihrer Marktsegmente nimmt Xella führende Positionen ein. Die Produkte von Xella sind nach Aussage des Unternehmens sowohl in der Herstellung als auch in der Anwendung durchweg nachhaltig und leisten dadurch einen wichtigen Beitrag zum Bau qualitativ hochwertiger, langlebiger und energieeffizienter Gebäude – und damit auch zum Umwelt- und Ressourcenschutz.

» zur Homepage des Unternehmens

» das Unternehmen auf bba-online

URSA ist einer der führenden europäischen Hersteller von Dämmstoffen aus Mineralwolle und XPS für den Wärme-, Schall- und Brandschutz. Gegründet wurde das Unternehmen 2003 durch Fusion der ehemaligen Dämmstoffsparte Pfleiderer sowie Poliglas als Tochtergesellschaft der spanischen Uralita Gruppe. URSA ist der drittgrößte Dämmstoffhersteller in Europa mit Hauptsitz in Madrid (seit 2006). In Deutschland wurde der Unternehmensname URSA Deutschland GmbH mit Sitz in Leipzig eingeführt. Das Unternehmen verfügt über neun Glaswolle-Werke in neun Ländern sowie vier Produktionsstätten für extrudierte Polystyrol-Hartschaumplatten (XPS). Die URSA-Produkte werden in über 25 Ländern vertrieben.

» zur Homepage des Unternehmens

» das Unternehmen auf bba-online

Anzeige
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de