Schimmelpilz-Konferenz vom TÜV Rheinland

Schimmel in Haus und Wohnung auf den Grund gehen

Bei den Schimmelpilz-Konferenzen in Nürnberg (19./20. Oktober 2017) und Köln (30. November/1. Dezember 2017) informieren Experten über Ursachen und Probleme von Schimmel in Haus und Wohnung. Veranstalter ist der TÜV Rheinland. Die Konferenzen richten sich u.a. an Architekten und Bauingenieure.

Schimmelpilz an Wand. Schimmel in Haus oder Wohnung ist eine echte Gesundheitsgefahr. Bild: Wikipedia (Riki1979)

Schimmel in Haus oder Wohnung ist eine echte Gesundheitsgefahr. Bild: Wikipedia (Riki1979)

Dichte Gebäudehüllen, immer kürzere Bauzeiten, wenig oder falsches Lüften – die Lebensbedingungen für Schimmelpilze in Innenräumen waren noch nie so gut wie heute. Längst sind nicht mehr nur schlecht isolierte Altbauten betroffen – Schimmelpilzschäden sind die dunkle Seite gerade auch moderner, aufwändig abgedichteter Niedrigenergiehäuser.

Dabei ist Schimmel in Haus oder Wohnung nicht bloß ein Schönheitsfehler, sondern extrem gesundheitsschädlich. Nach einer Studie der Berliner Humboldt-Universität waren 41 Prozent der Bevölkerung in ihrem Zuhause schon einmal von Schimmel betroffen.

Die wirtschaftlichen Folgen können für den Vermieter erheblich sein: Mietminderung, Schadensersatz oder gar Umzug in Ersatzwohnungen kommen teuer zu stehen. Die Klärung des Sachverhalts ist oft langwierig. Denn mitunter müssen dafür Gutachter, Bauunternehmen, Juristen, Behörden u.a. eingeschaltet werden. Auslöser des Problems ist nicht selten der Wille zum Energiesparen, wenn ohne Fachkenntnisse halbherzig wärmesaniert wird.

Bei den TÜV Rheinland-Schimmelpilz-Konferenzen in Nürnberg und Köln beschäftigen sich Gutachter, Juristen, Energieberater, Bauexperten, Behördenvertreter und Vertreter von Sanierungs- und Baustoffunternehmen mit den unterschiedlichen Ursachen und Problemen von Schimmel in Gebäuden.

Ein bedeutendes Thema ist unter anderem das neue Haftungsrecht, das sich aus einem aktuellen Urteil des Europäischen Gerichtshofs ergibt. Hier wird die Haftung der Hersteller von Baumaterialien deutlich ausgeweitet: Waren sie früher nur zum Materialersatz verpflichtet, müssen sie heute im Schadensfall auch die Arbeitskosten für den Austausch bezahlen. Ein weiterer Schwerpunkt der beiden Konferenzen ist der vom Umweltbundesamt kürzlich veröffentlichte, aber jetzt schon kontrovers diskutierte neue Leitfaden über Schimmelpilz. Weitere Konferenzthemen sind das für Schimmelpilz relevante Baurecht und das Problem der richtigen Innendämmung.

Die Schimmelpilz-Konferenzen in Nürnberg und Köln richten sich an Architekten, Bauingenieure, Bausachverständige und Baugutachter, Gebäudeenergieberater, Führungskräfte von Baustoffherstellern und Baustoffhandel, sowie an Geschäftsführer und Verantwortliche in ausführenden Fachbetrieben, an Juristen, Behördenvertreter sowie Fach- und Führungskräfte der Wohnungs- und Immobilienwirtschaft.

Titel der Veranstaltung: Schimmelpilz-Konferenz

Termine und Veranstaltungsorte:

  • Nürnberg: 19./20. Oktober 2017 – TÜV Rheinland Akademie, Tillystr. 2, 90431 Nürnberg
  • Köln: 30.November/1.Dezember 2017 – TÜV Rheinland Akademie, Am Grauen Stein, 51105 Köln

» weitere Information und Anmeldung

Dieser Beitrag könnte Sie auch interessieren:

» Sanierplatte für die Schimmelpilzsanierung und -vermeidung

        ANZEIGE