4. Juli auf der BUGA in Heilbronn

Symposium: Leichtbau im urbanen System

Beim Symposium „Leichtbau im urbanen System“ am 4. Juli in Heilbronn stellen Branchenkenner spannende Visionen und Ideen für die Stadt von morgen vor.
Beim Symposium „Leichtbau im urbanen System“ am 4. Juli in Heilbronn stellen Branchenkenner spannende Visionen und Ideen für die Stadt von morgen vor.

Beim Symposium „Leichtbau im urbanen System“ am 4. Juli in Heilbronn stellen Branchenkenner spannende Visionen und Ideen für die Stadt von morgen vor und diskutieren über zukunftsweisende Konzepte im Bereich Architektur, Mobilität und Logistik. Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer ein exklusiver Rundgang auf der Bundesgartenschau in Heilbronn, u.a. zu den beiden BUGA-Leichtbaupavillons aus Holz bzw. Faserverbundwerkstoffen.

Wie wird das Leben in der Stadt von morgen sein? Wie werden unsere Häuser zukünftig aussehen? Benötigen wir überhaupt noch ein Auto? Und kommen Pakete bald per Luftpost? Mit diesen Fragen muss sich die Gesellschaft bereits heute beschäftigen, um Herausforderungen wie Ressourcenknappheit, Umweltschutz oder Bevölkerungswachstum zu bewältigen.

Beim Symposium „Leichtbau im urbanen System“ am 4. Juli in Heilbronn stellen Branchenkenner zukunftsfähige Konzepte vor und diskutieren, welche Weichen man heute schon stellen muss, um ressourcenschonend die gebaute Umwelt der Zukunft zu gestalten. Dabei geht es vor allem um den Dreiklang von Architektur, Mobilität und Logistik – und wie diese Bereiche in den kommenden Jahren zusammenwachsen können.

Programm

09:30 Uhr Registrierung

10:00 Uhr Begrüßung

  • Wilfried Hajek (Bürgermeister Heilbronn)
  • Oliver Toellner (Bundesgartenschau Heilbronn)
  • Dr. Wolfgang Seeliger (Leichtbau BW)

10:30 Uhr Die Stadt im Werden auf der Bundesgartenschau Heilbronn 2019

  • Oliver Toellner (Bundesgartenschau Heilbronn)

10:55 Uhr Das vernetzte Fahrzeug in der Smart City

  • Michael Zweck (Audi Electronics Venture GmbH)

11:20 Uhr Potenzialbewertung von Leichtbau im urbanen Raum – Vorstellung Studie

  • Steffen Braun/Edith Schwimmer (Fraunhofer IAO)

11:45 Uhr Kaffeepause

12:00 Uhr Podiumsdiskussion:Im Dreiklang von Architektur, Mobilität und Logistik in der Stadt von Morgen

  • Dr. Julian Lienhard (str.ucture GmbH)
  • Michael Zweck (Audi Electronics Venture GmbH)
  • Prof. Johann Tomforde (Teamobility)
  • Steffen Braun (Fraunhofer IAO)
  • Andreas Hofer (IBA2027)

13:00 Uhr Das Baden-Württemberg Haus auf der Expo 2020 in Dubai – Innovation erleben

  • Daniel Sander (IK BW)

13:10 Uhr Mittagessen

14:00 Uhr Rundgang auf der Bundesgartenschau

  • Parkhaus für autonom fahrende Autos | Prof Dr. Raoul Zöllner (Automotive Systems Engineering, HS Heilbronn)
  • Leichtbau-Pavillons | Prof. Dr. Jan Knippers (ITKE Universität Stuttgart) | Christoph Zechmeister (ICD Universität Stuttgart)
  • BUGA:log – das Logistiksystem der BUGA-Bewohner | Prof. Dr. Tobias Bernecker (Kompetenzzentrum LOGWERT HS Heilbronn)

16:00 Uhr Veranstaltungsende und Zeit zur freien Verfügung

Anmeldung

Die Anmeldung erfolgt ausschließlich online »

Die Teilnehmerzahl ist limitiert. Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.

Die Teilnahmegebühr liegt bei 100,- € (inkl. 19 % MwSt.). Sie beinhaltet Konferenzteilnahme, Bewirtung und den Eintritt für die Bundesgartenschau.

Anmeldeschluss ist der 21. Juni 2019.

Von der Architektenkammer Baden-Württemberg wird die Veranstaltung als Fort-/Weiterbildung mit einem Umfang von 3 Unterrichtsstunden für Mitglieder und Architekten/Stadtplaner im Praktikum für die Fachrichtung Architektur und Stadtplanung anerkannt. Von der Ingenieurkammer Baden-Württemberg wird die Veranstaltung als Fort-/Weiterbildung mit 4 Fortbildungspunkten für Mitglieder anerkannt.

weitere Informationen zum Symposium »


Mehr zum Thema

  • weitere bba-Beiträge zur BUGA finden Sie hier »

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de