Anzeige

Betonfachtagung Nord

Von Hochleistungs- bis Sichtbeton

In fünf Themenblöcken u. a. Sichtbeton - Einschätzungen und Bewertungen aus der Praxis informiert die 8. Betonfachtagung am 27.-28. September In Hannover. Foto: InformationsZentrum Beton GmbH
In fünf Themenblöcken u. a. Sichtbeton - Einschätzungen und Bewertungen aus der Praxis informiert die 8. Betonfachtagung am 27.-28. September In Hannover. Foto: InformationsZentrum Beton GmbH
In fünf Themenblöcken u. a. Sichtbeton - Einschätzungen und Bewertungen aus der Praxis informiert die 8. Betonfachtagung am 27.-28. September In Hannover. Foto: InformationsZentrum Beton GmbH
In fünf Themenblöcken u. a. Sichtbeton – Einschätzungen und Bewertungen aus der Praxis informiert die 8. Betonfachtagung am 27.-28. September In Hannover. Foto: InformationsZentrum Beton GmbH

Mit dem Schwerpunkt „Betone und Hochleistungsbetone baustellentauglich und dauerhaft“ und Themen wie Sichtbeton, wasserundurchlässige Bauteile und Hochleistungsbeton wird sich die 8. Betonfachtagung über zwei Tage aktuellen Problemen und Lösungsansätzen des modernen Bauens mit Beton widmen.

Die Fachtagung des InformationsZentrums Beton in Kooperation mit dem Insitut für Baustoffe (ifB) der Leibniz Universität findet in Hannover statt. In fünf Themenblöcken werden die unterschiedlichen Aspekte des Planens, des Baustoffs Beton und der Bauausführung beleuchtet. Die Erfahrungen im Umgang mit dem Werkstoff Beton bilden die Grundlage für die Reaktion auf die vielfältigen Anforderungen der Baupraxis. In der Vielfalt der baustofflichen Möglichkeiten für komplexe Bauaufgaben hat sich Beton zum High-Tech-Werkstoff entwickelt.

Den Schlüssel zum erfolgreichen Bauen bildet nach wie vor eine solide Planung. Im Hinblick auf die Vielzahl der Planungs- und Baubeteiligten und oft notwendige Anpassungen im Bauablauf werden neue Methoden zur Steuerung der Planungs- und Bauprozesse benötigt. Mit dem digitalen und vernetzten Bauen (BIM) werden Widersprüche früh erkannt, so dass Verzögerungen im Bauablauf deutlich minimiert und Kosten eingespart werden können.

Zur Betonbauweise gehören auch gestalterische Aspekte. Besonderes Augenmerk gilt dabei der Fassade, dem architektonischen Spiegel unserer Zeit und unserem Verständnis für Baukultur. Auch als Werkstoff mit besonderen Leistungsmerkmalen zeigt Beton seine Leistungsfähigkeit: Zum Beispiel werden für wasserundurchlässige Konstruktionen, Bauwerke mit hohem Säurewiderstand oder Auffangbauwerke anforderungsgerechte und robuste Betone benötigt.

Ziel der 8. Betonfachtagung Nord ist es, neben der Vorstellung von Forschungsergebnissen, viele baupraktische Hinweise zu geben. Ergänzt werden diese Beiträge durch die Präsentation führender Fachfirmen in einer Ausstellung.

Themenschwerpunkte:

  • Betontechnologie der Zukunft:
    Moderne Betone: Hochleistungsfähig und baustellentauglich
    Digitales Bauen – BIM, Bauen 4.0 – Praxisbeispiel „Umbau Hauptbahnhof Hannover“ Anwendung
    der BIM-Methodik
  • Sichtbeton:
    Tour de Face Hannover
    Sichtbeton – Einschätzungen und Bewertungen aus der Praxis
    Klänge der Schöpfung – Sichtbeton Glockenturm in Westerstede
  • Betone mit speziellen Anforderungen:
    Ducon – Mikrobewehrter Hochleistungsbeton
    Säurewiderstand von Beton – Sachstand
    Auffangbauwerke aus Beton richtig geplant und ausgeführt
    Landwirtschaftlicher Behälterbau – AwSV, TRWS 792/793, DIN 11622 und was noch?
  • Wasserundurchlässige Bauteile:
    Die neue WU-Richtlinie vom DAfStb – bleibt alles anders?
    Wasserundurchlässige Bauwerke in der Praxis – Betonauswahl und Bauausführung
    Frischbetonverbundfolien und die Leistungsfähigkeit und Grenzen von Abdichtungen mit
    einem abP nach WU-Richtlinie
    WU-Konstruktionen: Vertragsrecht, Haftungsrisiken reduzieren
  • Mischungsstabilität:
    Robuste Betone – Bewertungen aus der Praxis
    Mischungsstabilität und Robustheit von Beton – Auch beim Pumpen und Verdichten
    Rheologie des Frischbetons – Lösung baupraktischer Probleme und Weiterentwicklung
    der Betonbauweise

Veranstaltungsort:
Designhotel Wienecke XI.
Hildesheimer Str. 380
30519 Hannover

Tagungsgebühr:
Die Teilnahmegebühr der Veranstaltung beträgt pro Person (ohne Empfang und Abendessen) für den 27. und 28. September 2017 279 Euro (zzgl. 19 % MwSt.). Die Veranstaltungstage sind auch einzeln buchbar: 27. oder 28. September 2017 je 179 Euro (zzgl. 19 % MwSt.)

Empfang und Abendessen:
27. September 2017 39 Euro (zzgl. 19 % MwSt.)

Der Veranstalter bietet einen Frühbucherrabatt von 20 %. Der Frühbucherrabatt wir bis zum 05. Mai 2017 angeboten. VDB-Mitglieder und Mitglieder der Ingenieurkammer Niedersachsen erhalten unter Angabe der Mitgliedsnummer einen Rabatt von 20 %. Rabatte sind nicht kombinierbar. In den Teilnahmegebühren enthalten sind Tagungsunterlagen, Speisen sowie Kaffee, Tee und alkoholfreie Getränke während der Pausen.

Weitere Informationen zur Veranstaltung, das Programm und die Anmeldung finden Sie hier.

Tags

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Anzeige


Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de