Startseite » Aktuell » Meldungen »

Gewinner des Wettbewerbs „überDACHt“

Ein Stadiondach für die EM
Gewinner des Wettbewerbs „überDACHt“

Joachim Kausch überzeugte mit seinem Modell „unité“ in der Altersklasse II.

Frei Otto – u. a. bekannt für seine konstruktiv anspruchsvollen und originellen Dachkonstruktionen – hätte sich freilich gefreut: Zahlreiche Entwürfe und Modelle für ein Stadiondach gingen im Rahmen des Wettbewerbs „überDACHt“ ein. Die Teilnehmer: Schüler.

Junge Ingenieurstalente konnten bei dem von den Ingenieurskammern ausgelobten Schülerwettbewerb in zwei Alterskategorien teilnehmen und folgten mit originellen Ideen dem Aufruf. Im Jahr der Fußball EM lautete das Motto „überDACHt“. Bundesweit nahmen 4.852 Schülerinnen und Schüler aus 351 Schulen teil. Insgesamt wurden 1.793 Modelle gebaut, die die große Kreativität und das technische Geschick ihrer Erbauer eindrucksvoll unter Beweis stellten.

Mit Unterstützung der Bildungs- und Kultusministerien waren die Schülerinnen und Schüler in den beteiligten 12 Bundesländern aufgefordert, das Modell eines originellen Stadiondachs zu entwerfen und mit einfachen Materialien wie Papier, Pappe und Holz auf einer 40 x 40 cm großen Bodenplatte mit einer maximalen Höhe von 40 cm zu bauen. Die Dachkonstruktion musste dabei eine Traglast von mind. 250 g aushalten. Zugelassen waren Einzel- und Gruppenarbeiten von Schülerinnen und Schülern allgemein- und berufsbildender Schulen in den Altersklassen I (bis 8. Klasse) und II (ab 9. Klasse).

Anfang Juni 2016 wurden im Berliner Technikmuseum die Gewinner ausgezeichnet. Die Sieger in den zwei Alterskategorien kommen aus Friedrichsthal und Völklingen (beides Saarland). Der Sonderpreis der Deutschen Bahn für ein besonders erfolgreiches Mädchenteam geht nach Darmstadt (Hessen). Die Jury setzte sich zusammen aus Prof. Hans Georg Reinke (Juryvorsitzender), Werner Sobek Ingenieure Frankfurt; Reiner Nagel (Vorstandsvorsitzender Bundesstiftung Baukultur); Marion Pristl, Bundeswettbewerbsausschuss der BIngK; Prof. Mike Schlaich, TU Berlin, Ingenieurbüro SBP und Tanja Sprang, Deutsches Technikmuseum Berlin.

BU_I_5825_b_kl
Luca Scherer und Julian Schwaiger gewannen mit ihrem Modell „Light“ In der Alterskategorie I (bis Klasse 8).

In der Alterskategorie I (bis Klasse 8) siegten Luca Scherer und Julian Schwaiger mit ihrem Modell „Light“. Sie sind Schüler der 7 und 8 Klasse in der Montessorie Ge-meinschaftsschule/Gesamtschule Saar im saarländischen Friedrichsthal. Die Jury bewertete die von ihnen gewählte Dachkonstruktion als eine ganz erstaunlich innovative Membrankonstruktion, die sich aus einer baumartigen Einspannung heraus entwickelt.

BU_II_6367_b_kl
Joachim Kausch überzeugte mit seinem Modell „unité“ in der Altersklasse II.

In der Alterskategorie II (ab Klasse 9) überzeugte Joachim Kausch aus der 12. Klasse des Marie-Luise Kaschnitz Gymnasiums Völklingen mit seinem Modell „unité“ die Jury. Das von ihm entworfenen Dachtragwerk ist ein elegantes räumliches Faltwerk in das ebene Dachelemente eingefügt sind, die eine spannende Facettenfläche bilden.

BU_II_6869_a_kl
Sonderpreis DB für Cosima Dorn und Lisa Viktoria Michel, Modell „Lotus-Arena“.

Die Deutsche Bahn vergab ihren Sonderpreis für ein besonders erfolgreiches Mädchenteam an das von Cosima Dorn und Lisa Viktoria Michel erbaute Modell „Lotus-Arena“. Die beiden Schülerinnen der 9. Klasse von der Edith-Stein-Schule in Darmstadt hatten als Tragwerk eine gekrümmte Fachwerkkonstruktion gewählt, die eine innovative und gestalterisch sehr überzeugende Lösung darstellt.

Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Neubau eines Besucherzentrums mit Planetarium und astronomischer Ausstellung in Garching

Kontrolliert dicht

Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de