Startseite » Aktuell » Meldungen »

Zukunftsweisendes Farbkonzept für Kölner Parkstadt Süd ausgezeichnet

Iconic Award für »Die Farben Kölns«
Zukunftsweisendes Farbkonzept für Kölner Parkstadt Süd ausgezeichnet

Die Jury hat entschieden: Das von der Künstlerin Kirsten Lampert gemeinsam mit dem Kölner Architekturbüro O&O Baukunst entwickelte Farbkonzept für die Parkstadt Süd in Köln darf sich mit dem Label „Best of Best“ der „Iconic Awards 2019: Innovative Architecture in der Kategorie Concept“ schmücken. Die offizielle Preisverleihung findet am 7. Oktober 2019 in München statt.

Internationaler Architektur- und Designwettbewerb

Die „Iconic Awards: Innovative Architecture“ würdigen visionäre Gebäude, wegweisende Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie.

Der internationale Wettbewerb berücksichtigt dabei erstmals das Zusammenspiel aller architektonischen Disziplinen und legt bei der Vergabe der Auszeichnungen den Fokus auf die ganzheitliche Inszenierung und die Interaktion der Gewerke im Kontext der Architektur. Etabliert wurden die „Iconic Awards“ durch den Rat für Formgebung, der als eines der weltweit führenden Kompetenzzentren für Design und Architektur an der Schnittstelle zwischen Gestaltern und Bauwirtschaft agiert.

„Best of Best“-Label für „Die Farben Kölns“

Im Rahmen des diesjährigen Wettbewerbs darf sich das Kölner Architekturbüro O&O Baukunst für sein Projekt „Die Farben Kölns“ – betreut von Christian Heuchel – über die Auszeichnung in der Kategorie Concept freuen.

Den Ausgangspunkt des Projekts bildet das Neubaugebiet Parkstadt Süd, in dem innerhalb der nächsten 15 Jahre ein Quartier mit Wohnungen und Arbeitsplätzen für mehr als 10.000 Menschen entstehen soll. Dafür entwickelten die Künstlerin Kirsten Lampert und O&O Baukunst ein authentisches, in der Stadtgeschichte verankertes Farbkonzept, das auf den unterschiedlichen Farbtönen antiker Öllämpchen aus dem Römisch-Germanischen Museum basiert.

Damit stellt sich O&O Baukunst der Herausforderung, der zunehmenden Konformität des Städtebaus entgegenzuwirken und Wohnräume wieder lebendig und identitätsstiftend zu gestalten.

Konzeptionelle Stadtplanung unter Einbezug der Bürger

Der Grundgedanke besteht darin, in der Bauphase die tendenzielle Kluft zwischen Bewohnern und Planern über einen kulturellen Ansatz zu überwinden und die Bürger verstärkt in das Projekt miteinzubeziehen. Daher sind unter der Schirmherrschaft eines „Veedels-Baumeisters“, der als Pate des Projektes und kompetenter Ansprechpartner auf Augenhöhe für alle Belange agiert, künstlerisch-informative Installationen zur künftigen Stadt an öffentlichen Orten geplant, die das Konzept für jedermann nachvollzieh- und erlebbar gestalten.

Das von O&O Baukunst konzipierte, zukunftsweisende Konzept sei laut der Fachjury eine gelungene Vereinbarung von Städteplanung und Öffentlichkeit auf kultureller Ebene und somit ausschlaggebend für die Auszeichnung „Best of Best“.

Die Preisverleihung der Iconic Awards 2019: Innovative Architecture findet am  7. Oktober 2019 anlässlich der Messe Expo Real in der Pinakothek der Moderne in München statt. Im Rahmen der Verleihung werden die Auszeichnungen „Best of Best“ sowie die Preise der Sonderkategorien und der Ehrenpreis auf der Bühne übergeben.


Mehr zum Thema

  • weitere bba-Beiträge zu Projekten von O&O Baukunst finden Sie hier »
Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de