Startseite » Aktuell » Meldungen »

Wohngesundheit - Emicode-Siegel für emissionsarme Bauprodukte

Wohngesundes Planen und Bauen
Emicode-Siegel zeichnet besonders emissionsarme Bauprodukte aus

Emicode ist ein Prüfzeichen für Umwelt- und Innenraumhygiene, mit dem besonders emissionsarme Verlegewerkstoffe und Bauprodukte ausgezeichnet werden. Bild: GEV
Emicode ist ein Prüfzeichen für Umwelt- und Innenraumhygiene, mit dem besonders emissionsarme Verlegewerkstoffe und Bauprodukte ausgezeichnet werden. Bild: GEV

Das „bio“ unter den Bauprodukten ist der Emicode. Das Siegel zeichnet emissionsarme Verlegewerkstoffe und Bauprodukte aus. Da das Siegel bei vielen Produkten bereits den Standard darstellt, sind diese preislich nicht teurer als herkömmliche Artikel. Architekten und Handwerkern gibt der Emicode eine neutrale und rechtssichere Hilfe für wohngesundes Planen und Bauen.

Bild: GEV
Bild: GEV

Für eine gesunde Lebensweise spielt die Umgebung eine wichtige Rolle. Gut 90 Prozent ihrer Lebenszeit verbringen Menschen in geschlossenen Räumen – und dort stellen Bodenbeläge neben den Wänden und der Decke die größte Fläche dar. Lufthygiene ist deshalb ein bedeutendes Kriterium – gerade bei den Bewohnern. So erachten 73 Prozent der Deutschen ihre Wohngesundheit für wichtig, wie die Marktforscher von YouGov für den Großhändler MEGA eG in einer Umfrage herausfanden. Gleichzeitig sind nur für jeden Dritten bei der Kaufentscheidung Gesundheitssiegel ausschlaggebend. Dabei geben gerade diese an, welche Baustoffe und -produkte für die Gesundheit am verträglichsten sind. Darunter auch der Emicode, ein Prüfsiegel für emissionsarme Produkte aus dem Bereich Bauen und Wohnen.

Die in Düsseldorf ansässige GEV prüft seit über 20 Jahren nachhaltige sowie umwelt- und gesundheitsverträgliche Baustoffe und zertifiziert diese mit dem Emicode-EC1-Siegel. Hierbei werden unter anderem der Energie- und Rohstoffverbrauch bei der Herstellung betrachtet, genauso wie die Emission flüchtiger organischer Verbindungen (VOCs). Nur Baustoffe mit geringstem VOC-Ausstoß erhalten das Ökosiegel EC1. Unabhängige Fachlabore sichern mittels regelmäßiger Stichprobenkontrollen die Qualität. EC1-zertifizierte Produkte erfüllen so höchste Anforderungen an die Innenraumluft gemäß der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB). Insgesamt stellen über 6 000 Produkte von rund 100 Herstellern mit dem Emicode eine kostengünstige, wohngesunde und klar erkennbare „bio“-Alternative dar.

Bei vielen Bauprodukten ist der Emicode bereits Standard – daher sind diese nicht teurer als herkömmliche Vergleichsprodukte. Wer bei der Produktwahl auf das richtige Siegel achtet, atmet laut GEV unbelastete Raumluft ein, schützt seine Gesundheit und schont gleichzeitig die Umwelt.

weitere Informationen zum Prüfsiegel »

Diese Beitrag könnte Sie auch interessieren:

Raumluft häufig stärker schadstoffbelastet als Außenluft »

Anzeige
MeistgelesenNeueste Artikel
Anzeige
Anzeige

Infoservice
Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de