Neue Zentralbibliothek "Oodi" von ALA Architects in Helsinki eröffnet

Ode an die Literatur

Neue Zentralbibliothek in Helsinki von ALA Architects eröffnet

Elegantes Gebäude mit expressiver Dachlandschaft: die neue Zentralbibliothek "Oodi" in Helsinki von ALA Architects. Bild: Danica O. Kus
Elegantes Gebäude mit expressiver Dachlandschaft: die neue Zentralbibliothek "Oodi" in Helsinki von ALA Architects. Bild: Danica O. Kus

Im Dezember 2018 wurde die neue Zentralbibliothek in Helsinkis Zentrum eröffnet. In unmittelbarer Nachbarschaft zur „Oodi“ (deutsch: Ode) befinden sich unter anderem das Landesparlament, der Musikpalast, Alvar Aaltos Finlandia-Halle und das Museum Kiasma von Steven Holl. Das elegante Gebäude mit der expressiven Dachlandschaft beruht auf einem Entwurf von ALA Architects, Helsinki.

Die neue Bibliothek umfasst drei Ebenen. Im Erdgeschoss sind eine großräumige Lobby und ein Bereich für Ausstellungen sowie Aktionen, zentrale Bibliotheksservices sowie ein Bibliothekscafé zu finden. Im zweiten Stockwerk ist Aktivität angesagt: Arbeiten, Lernen, Interaktion, Gaming, Meeting-Räume und ein „Urban Workshop“ bilden hier die Kernelemente.

Im Gegensatz dazu bietet das dritte Obergeschoss – der „Book Heaven“ – eine sehr entspannte Atmosphäre für die Beschäftigung mit Büchern. Ein weiteres Cáfe und eine Terrasse runden das klassische Bibliothekserlebnis in diesem Bereich ab. Das erste Obergeschoss dient als Zwischengeschoss für diverse andere Funktionen. Insgesamt summiert sich die Grundfläche auf rund 10 000 m², der Buchbestand umfasst 100 000 Exemplare.

Die zentrale Bücherwelt ist auch eine Hommage an Finnlands Bibliothekskultur. Der Zutritt zu einer öffentlichen Bibliothek ist ein Recht für alle Bürgerinnen und Bürger; die öffentlichen Büchereien haben den Auftrag, das lebenslange Lernen, den Bürgersinn und die freie Meinungsäußerung zu fördern.

Durch die effiziente Nutzung von Baumaterialien und detaillierten Nachhaltigkeitsanalysen erreicht die Oodi Central Library den nahezu gleichen Standard wie ein Nullenergiehaus.

Auch in den Sanitärräumen wird sichtbar, dass die Architekten von ALA Architects Wert auf langlebige Materialien legten. Die zeitlos modernen „ME by Starck Wand“-WCs und Handwaschbecken „D-code“ von Duravit bieten höchste Qualität in Funktion und Design.


Mehr zum Thema

Anzeige

Anzeige

MeistgelesenNeueste Artikel

Infoservice

Vielen Dank für Ihre Bestellung!
Sie erhalten in Kürze eine Bestätigung per E-Mail.
Von Ihnen ausgesucht:
Weitere Informationen gewünscht?
Einfach neue Dokumente auswählen
und zuletzt Adresse eingeben.
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
Ihre Adresse:














Die Konradin Medien GmbH erhebt, verarbeitet und nutzt die Daten, die der Nutzer bei der Registrierung zum bba-Infoservice freiwillig zur Verfügung stellt, zum Zwecke der Erfüllung dieses Nutzungsverhältnisses. Der Nutzer erhält damit Zugang zu den Dokumenten des bba-Infoservice.
AGB
datenschutz-online@konradin.de