Höchst effizientes PV-Modul mit Back-Contact-Technologie

Infoservice
Sie können folgende Produkt-Informationen der im Beitrag erwähnten Hersteller über den Infoservice kostenfrei anfordern:Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »

Hohe Moduleffizienz bei gutem Design: Sharp hat das nach eigener Aussage effizienteste 48-zellige PV-Modul der Branche auf den europäischen Markt gebracht. Das NQ-R256A (256 Wp) ist ein monokristallines PV-Modul mit preisgekröntem Design und einer hervorragenden Moduleffizienz von 19,8%, das sich zuvor bereits erfolgreich auf dem japanischen Markt etablieren konnte. Seine Effizienz verdankt das Modul der Back-Contact-Technologie von Sharp, mit der sich die Menge der genutzten Sonneneinstrahlung erhöht und eine maximale Leistung auf minimaler Dachfläche erreichen lässt. Bei herkömmlichen Solarzellen befinden sich die elektrischen Kontakte auf der Vorderseite, sodass es dort zur Abschattung durch die Metallbahnen kommt und etwa 6% des eintreffenden Sonnenlichts ungenutzt bleiben. Bei der Back-Contact-Technologie von Sharp werden sie auf die Rückseite verlegt. Durch die rückseitige Kontaktierung verringern sich die Reflexionsverluste von 6 auf 3%, was einer Verbesserung um 50% entspricht. Die Module sind so effizienter und überzeugen zudem auch optisch durch die elegante schwarze Front, die nicht durch Leiterbahnen unterbrochen wird. Back-Contact-Module sind für Einfamilienhäuser geeignet, auch für Dächer mit Gauben, wo sie eine effiziente Nutzung der vergleichsweise kleinen verfügbaren Fläche ermöglichen. Die 48-zelligen Module können auf derselben Fläche mehr Strom erzeugen als die herkömmliche 60-zellige Variante. Das kompakte, leichte 48-Zellen-Modul ist einfach in der Handhabung und lässt sich hochkant oder quer montieren. Die Sicherheit, Qualität und Langlebigkeit des Moduls wird durch entsprechende IEC-Zertifizierungen bestätigt (IEC/EN 61215 und IEC/EN 61730). Das Modul verfügt über einen Rahmen mit zwei zusätzlichen Querstreben und wurde gemäß IEC 61215 auf Schneelast von 5 400 Pa getestet.

Hersteller
Weitere bba-Artikel und Produkt-Informationen finden Sie in den Herstellerprofilen:
Infoservice
Wie funktioniert der bba-Infoservice? Zur Hilfeseite »
        ANZEIGE