Neubau eines Firmengebäudes in den Niederlanden

Optigrün-Dach des Jahres 2017

Das Dach des neuen Niverplast-Firmengebäudes in den Niederlanden ist zum Optigrün-Dach des Jahres 2017 gewählt worden. Bild: Optigrün

Das Dach des neuen Niverplast-Firmengebäudes in den Niederlanden ist zum Optigrün-Dach des Jahres 2017 gewählt worden. Bild: Optigrün

Auf der diesjährigen Optigrün-Geschäftsführertagung in München haben 120 Teilnehmer den Neubau der Firma Niverplast im niederländischen Nijverdal zum Optigrün-Dach des Jahres 2017 gewählt. Zur Auswahl standen 30 Projekte. Eingereicht wurde das Siegerprojekt vom Optigrün-Partnerbetrieb Koninklijke Ginkel Group aus Veenendaal (Niederlande).

Die Firma Niverplast entwickelt Verpackungslösungen und stellt automatische Verpackungslinien für Lebensmittel her. Das neue Firmengebäude von Niverplast wurde erst kürzlich fertiggestellt. Erbaut wurde es überwiegend in Holzbauweise. Vor allem die runde Form des Gebäudes ist markant: Die Büros sind so angeordnet, dass sie die im Zentrum liegende Produktion umschließen. Große Fenster und Lichtbänder im Dach sorgen für eine natürliche Belichtung.

Die Dächer wurden begrünt. Im Flachdachbereich kam auf einer Fläche von 1 350 m² die Systemlösung „Naturdach“ auf einer wurzelfesten Dachabdichtung zum Einsatz. Zudem verfügt das Gebäude über mehrere Steildächer in unterschiedlichen Größen mit einer Dachneigung von bis zu 52°. Das größte dieser Steildächer hat eine Fläche von 450 m². Während der Planungsphase wurde schnell klar, dass ein Dach mit einer derartig starken Neigung einer besonderen Planung und eines geeigneten Systems für Schrägdächer bedarf. Deshalb fiel die Wahl auf die Optigrün-Systemlösung „Schrägdach Typ N (Netz)“ mit flexibler Schubsicherung.

„Das System ist ideal für diesen Anwendungsfall geeignet, weil sich damit jede Dachform begrünen und der Druck des aufgebrachten Substrats optimal verteilen lässt“, sagt Walter van de Werken, Profi beim Ausführungsbetrieb Koninklijke Ginkel Group.

Das Optigrün-Dach des Jahres 2017 zeigt laut Unternehmen eindrucksvoll, welch besondere Note und Strahlkraft eine außergewöhnliche Architektur in Kombination mit einer Dachbegrünung erhält. Darüber hinaus zeige das Projekt, dass – neben der professionellen Planung  – das Gründachsystem und der erfahrene Ausführungsbetrieb passen müssten.

Fläche Schrägdachbegrünung: ca. 450 m²

Fläche Flachdachbegrünung: ca. 1 350 m²

Bauherr: Niverplast B.V., Nijverdal und Nieuwenhuis Construction Company, Rijssen

Architekten: Iso-Construct bv, Rijssen | IBZ Raadgevend ingenieursburo, Nijverdal

Holzkonstruktion: Constructiebureau Emmen, Waddinxveen

Ausführung Dachbegrünung: Koninklijke Ginkel Group, Veenendaal

Gründachaufbau: Systemlösungen „Schrägdach N“ und „Naturdach“

Besonderheiten:  vielfältige Dachnutzung (Steildachbegrünung, artenreiche Extensivbegrünung und Photovoltaik) und Zertifizierung nach BREEAM

» der Hersteller auf bba-online

        ANZEIGE